Paste your Google Webmaster Tools verification code here
04. April 2015 · Kommentare deaktiviert für Happy Birthday Microsoft … · Kategorien: Gesellschaft · Tags: , ,

… happy Birthday Bill, Paul, Steve, Satya, ti all staff and user around the World.

Wenn das nicht ein Grund ist, an seinem 40. Geburtstag mit einer guten Tasse Kaffee ins nächste Jahrzehnt zu starten. Dank der kalten Dusche von Satya Nadella nach der verschlafenen Nacht des letzten Jahrzehnts befindet sich das Technologie-Unternehmen aus Redmond (USA) wieder auf dem richtigen Fuss in die Zukunft: ein plattformübergreifendes Betriebssystem Windows 10; die Überlegungen zu einer Open Source Version von Windows, das Office Paket für IOS und Android, der Durchbruch mit dem Surface Pro 3 im Tablet-Markt, die Öffnung der hauseigenen Cloud OneDrive für umfassendere App-Nutzungen, Kooperationen mit anderen Smartphone-Herstellern … Alles Rettungsaktionen, um die aus Marktarroganz resultierende Schlafkrankheit zu behandeln. Hoffentlich nicht zu spät für die 127.000 Mitarbeiter des Softwareriesen. Denn viele, die eine marktbeherrschende Stellung des Jubilars kritisieren, vergessen dessen positiven Einfluss mit seinen Innovationen auf das gesellschaftliche Sein. Wo überall Microsoft das Leben, Arbeiten, unsere Freizeit begleitet hat, wissen wir immer erst, wenn ein Bluescreen uns das aufzeigt. Oft jedoch bleiben es bescheiden im Hintergrund versteckt.
Natürlich sind die Herren Konzernlenker und Aktionäre, die vom 40jährigen Erfolg Microsofts bisher profitierten, keine armen Menschen. Natürlich hat der Riese aus den USA viele kleine innovative Zwerge geschluckt, um zu wachsen oder die Konkurrenz aus dem Weg zu räumen. Aber, hätten das und tun das nicht alle in dieser Gesellschaft? Wir haben Kapitalismus und die Dogmatiker schwören auf das System. Dann bitte last alle weiter schalten und walten bis zum jüngsten Tag. Auch wenn Firmengründer Bill Gates als einer der reichsten Männer der Welt mittlerweile zu den wichtigsten Wohltätern zählt und viele mit seiner sozialen Vision angesteckt hat, so bleibt eines zum Abschluss: alles, was unter dem Fenster-Logo erreicht wurde, diente zu einem Großteil dem eigenen Geldbeutel. Und doch profitierte die Menschheit von diesem Gewinnstreben. Genau dafür sei den vielen Gedankengebern und Umsetzern bei Microsoft zum runden 40. Geburtstag gratuliert.

Kommentare geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: